Montag, 19. August 2019
Druckversion der Seite: Home
URL: leichtathletik-ulm-alb-donau.de/home.html

Herzlich Willkommen im Kreis der Leichtathleten

Krönung der Leichtathletik "Stabhochsprung"


Blättern Sie auf unserer offiziellen Seite zu interessanten Beiträgen, News, Terminen, Ausschreibungen, Ergebnissen usw.. Lassen Sie uns Ihre Meinung rund um die Leichtathletik im Kreis wissen und nehmen Sie unsere Angebote wahr.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

15/04 2019

Kreistag 2019 - Großes Dankeschön am Abend der Leichtathletik

Der Rückblick auf das sportlich erfolgreichste Jahr der Geschichte und der Ausblick auf die herausfordernde Organisation von gleich zwei deutschen Jugendmeisterschaften im Donaustadion prägten den Abend der Leichtathletik des Kreises Ulm/ Alb-Donau gleichermaßen, zudem über 80 Kampfrichter, Helfer, Trainer und Athleten in Seligweiler zusammengekommen waren. Mit dem Europameistertitel für Arthur Abele, vier Teilnehmern in Berlin und den deutschen Rekorden von Alina Reh zum Saisonschluss stand die Leichtathletik im Kreis wie selten im Blickpunkt des öffentlichen Interesses. Doch auch wettkampftechnisch ist der Kreis eine der großen Nummern im Lande: Mit über 40 Veranstaltungstagen – mit den tollen baden-württembergischen Meisterschaften als Höhepunkt - bewältigten die vielen Helfer und Mitarbeiter im Kreis mal wieder ein Mammutprogramm. „Auf euch kann man sich verlassen“, schloss der Kreisvorsitzende Christian Hummel die kurze Bilderschau über das vergangene Wettkampfjahr. Das kann man auch 2019 sicher wieder, wenn mit dem Doppel aus deutschen Jugendmeisterschaften im Einzel Ende Juli und im Mehrkampf Mitte August eine besondere Herausforderung ansteht.

Stellvertretend für die vielen Karis wurden mit Beate Seng und Gabi Tammer zwei als „Schafferinnen des Jahres“ ausgezeichnet, die schon über ein Jahrzehnt fast jedes Mal mit dabei sind, obwohl die eigenen Kinder der Leichtathletik längst entwachsen sind. Mit der WLV-Ehrennadel in Gold konnte Kampfrichter-Chefin Margot Clement dieses Mal Carolin Ehringer auszeichnen, die bei der Stadt Ulm mit für die hervorragenden Bedingungen für die Wettkampfleichtathletik verantwortlich zeichnet und seit 15 Jahren bei allen deutschen Meisterschaften mit an den Strippen zieht.

Die neue Generation von Athletinnen war komplett bei der Ehrung anwesend: Von Elin Burkhardt (SSV 46) und die Erbacher Nachwuchsläuferinnen Lea Böhringer, Jessica und Alexandra Geywitz über die SSV 46-Mehrkampfhoffnungen Marie Jung, Carolin Bender, Franca Arnold (U18), Kathrin Baur, Anne Kotzan und Jule Tiltscher (U20) bis hin zu den mit Mitte zwanzig schon fast „Oldies“ Katharina Eich und Benno Freitag brachte jede/r in den vergangenen Monaten mindestens einen Landesmeistertitel mit. Diskuswerferin Antonia Kinzel konnte bei den deutschen Winterwurfmeisterschaften sogar schon die U20-EM-Norm erfüllen.

Beim vorangegangenen Kreistag wurde die Vorstandschaft einstimmig entlastet und neu gewählt. Lediglich Gustav Kleemann als Kassenwart gab sein Amt nach fünf Jahren an Markus Mayr weiter. WLV-Aufsichtsratsmitglied Uwe Koblizek aus dem Nachbarkreis Ostalb konnte sich von der die Lebendigkeit des Kreises überzeugen. Die hohe Zahl von 7.700 Mitglieder in 51 Vereinen sind vor allem dem Breitensportverein ASC Ulm/ Neu-Ulm zu verdanken. Neben dem Spitzensport beim SSV Ulm 1846 glänzt mit der Kreis mit einem ausgiebigen Programm für den Nachwuchs: Fünf toll organisierte Veranstaltungen beim Wintercup mit 150 bis 200 Kindern bis zur U12 und das Topmodell des Kreises, die Kinder-Liga, die 2018 mit 8 Veranstaltungen und über 300 beteiligten Kindern aus 14 Vereinen auf Rekordniveau ausgetragen wurde, bieten ausreichend Raum zur Betätigung. Dass bei den Investitionen in den Nachwuchs und das „Dankeschön“ in Form des Abends der Leichtathletik die Kreiskasse ein leichtes Jahresminus aufwies, darf getrost als gute Investition in die Zukunft der Kreis-Leichtathletik betrachtet werden. chu

In diesem Handbuch finden Sie alles Wissenswertes und die Bestimmungen über die Teilnahme an der Schüler-/Kinder-Liga.


05/03 2009

Deutsche Leichtathletikmeisterschaften in Ulm
Die Welt steht Kopf © Link