Dienstag, 19. Juni 2018
Druckversion der Seite: Home
URL: leichtathletik-ulm-alb-donau.de/home.html

Herzlich Willkommen im Kreis der Leichtathleten

Krönung der Leichtathletik "Stabhochsprung"


Blättern Sie auf unserer offiziellen Seite zu interessanten Beiträgen, News, Terminen, Ausschreibungen, Ergebnissen usw.. Lassen Sie uns Ihre Meinung rund um die Leichtathletik im Kreis wissen und nehmen Sie unsere Angebote wahr.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

20/03 2018

Abend der Leichtathletik

Kreis Ulm/ Alb-Donau – Großes Dankeschön beim Abend der Leichtathletik

ULM – Kampfrichter, Athleten und Trainer standen beim Abend der Leichtathletik des Kreises Ulm/ Alb-Donau gleichermaßen im Blickpunkt der Ehrungen und Danksagungen. Was durchaus angemessen war nach einem ebenso arbeitsintensiven wie erfolgreichen Jahr. 42 Veranstaltungstage bewältigten 2017 die vielen Helfer und Mitarbeiter im Kreis. Von den erfolgreichen Hallensportfesten und Kinder-Liga-Wettkämpfen bis hin zu den deutschen Jugendmeisterschaften im letzten August, an denen über drei Tage hinweg 200 Kampfrichter und Helfer im Einsatz waren.

So war es folgerichtig neben den erfolgreichen Sportlern auch die Kampfrichter hochleben zu lassen, von denen Michael und Gustav Kleemann, Beate und Heiko Seng sowie Monika und Helmut Link von Kampfrichter-Chefin Margot Clement mit der DLV-Ehrennadel in Gold ausgezeichnet werden konnten. Als „Helfer des Jahres“ wurde das Ehepaar Gudrun und Hanspeter Bohnacker ausgezeichnet, das fast bei jeder Veranstaltung mit dabei ist, obwohl der eigene Nachwuchs der Leichtathletik auch längst „Ade“ gesagt hat.

Obwohl die WM-Teilnehmer Alina Reh und Mathias Brugger samt der Top-Mehrkampf-Truppe bereits im Trainingslager weilten, brachten die ausgezeichneten Athleten „Glanz in die Hütte“: Von den Erbacher Nachwuchsläuferinnen Lea Böhringer, Jessica und Alexandrea Geywitz bis zu den SSV 46-Läufern Aimen Haboubi, Korbinian Völkl und Fabian Konrad, von den Sprung-Assen Maria Herbinger, Marie Jung und Henry Behrens wie den Wurf-Größen Antonia Kinzel und Silas Ristl und von den Nachwuchs-Mehrkämpferinnen Anna Einsiedler, Anne Kotzan und Valentina Steifensand bis hin zu Stab-Akrobatin Stefanie Dauber brachte jeder in den vergangenen Monaten mindestens einen Landesmeistertitel mit.

Beim vorangegangenen Kreistag wurde die Vorstandschaft einstimmig entlastet. Bis auf den Breitensport sind im Ausschuss alle Posten besetzt, so dass Vorsitzender Christian Hummel mit diversen Zahlen die Lebendigkeit des Kreises skizzieren konnte. Mit 7.727 Mitgliedern in 51 Vereinen war erneut ein leichtes Wachstum zu verzeichnen. Die angeschobenen Veränderungen im Nachwuchsbereich greifen. Der Wintercup glänzt mit fünf toll organisierten Veranstaltungen mit 150 bis 200 Kindern bis zur U12. Die in Ulm und Blaustein durchgeführte VR-Talentiade und ein gut angenommenes Stützpunkttraining ergänzen das Topmodell des Kreises, die Kinder-Liga, die 2017 mit 8 Veranstaltungen und über 300 beteiligten Kindern aus 14 Vereinen wieder auf Rekordniveau ausgetragen wurde. Dass bei den Investitionen in den Nachwuchs und das „Dankeschön“ in Form des Abends der Leichtathletik die Kreiskasse ein leichtes Jahresminus aufwies, darf getrost als gute Investition in die Zukunft der Kreis-Leichathletik betrachtet werden. Zumal vom Vizepräsidenten des Sportkreises, Oliver Bumann, die Zusage kam, die Leichtathletik weiterhin im gewohnten Ausmaß zu unterstützen. chu

Um vorherige Anmeldung wird gebeten.

In diesem Handbuch finden Sie alles Wissenswertes und die Bestimmungen über die Teilnahme an der Schüler-/Kinder-Liga.

20/11 2017

Wintercup 2018

Für die Altersklassen U10 und U12 sind einige Termine im Terminplan.

Schülerliga

BLAUSTEIN – Mit dem dritten Wettkampf in Blaustein (Liga Nord) bzw. Illerrieden (Liga Süd) endete für über 300 Kinder die Vorrunde der Leichtathletik-Schülerliga des Kreises. 59 Teams aus 14 Vereinen haben sich an jeweils drei Wettkampftagen den vielfältigen Herausforderungen der Kinderleichtathletik gestellt. So standen am vom TSV Blaustein vorbildlich ausgerichteten Wettkampftag neben dem Sprint mit dem Hochweitsprung und dem Drehwurf noch mal besondere koordinative Herausforderungen für die 7- bis 11-jährigen Kinder an. Sie wurden mit Bravour gemeistert, so dass Schülerwartin Marion Piekenbrink danach an alle ihre Siegermedaillen verteilen konnte. Die stimmungsvolle Rundenstaffel brachte danach auch die Entscheidungen, welche Teams ins Finale im Donaustadion einziehen dürfen, das am 25. Juli stattfindet. Mit Teams in jeder der fünf Jahrgangsklassen ist der SSV 46 dabei, drei Mal der TSV Blaustein und mit jeweils einem Team der TSV Langenau und die TSF Ludwigsfeld. Im Süden waren die SF Illerrieden und der TSV Erbach mit je drei Teams besonders erfolgreich, je einmal der SC Staig, der TSV Schmiechen und die SG Dettingen. Chu

Wintercup 2017 in Beimerstetten

BEIMERSTETTEN – Fünf Veranstaltungen, fünf mal Rekordteilnehmerzahl – der Wintercup für die Kinder des Leichtathletik-Kreises Ulm/ Alb-Donau hat sich im zweiten Jahr nicht nur etabliert, sondern schon fast einen Wettkampf-Boom mit insgesamt fast 800 Teilnehmern ausgelöst. Mit dem Osterhasen-Cup in Beimerstetten fand die Hallenserie nun einen würdigen Abschluss, bei dem die U10- und U12-Teams des SSV 46 erneut als Sieger der Cup-Wertung hervorgingen.

Allerdings längst nicht so unangefochten wie im Vorjahr. Die vielfältigere Auswahl an Disziplinen und Staffelvarianten brachte immer wieder neue Reihenfolgen. Beim Osterhasen-Cup hießen die Herausforderungen für die 6- bis 11-jährigen Kinder Hindernissprint, Zonenweitsprung, Federballwurf, Koordinationsparcour und Wendestaffel. Erst die Staffel brachte bei der U10 den endgültigen Erfolg für den SSV 46 vor dem TSV Blaustein und dem TSV Erbach. Bei der U12 stand der Erfolg der Ulmer vor Blaustein und dem SC Staig schon vor dem Finale fest.

Spannend ging es auch in den Mehrkampfwertungen zu. Nur der achtjährigen Sofia Schwiede Vargas (TSV Blaustein) gelang es bei den Veranstaltungen in Ulm, Erbach, Blaustein und Beimerstetten sowie dem Friedrichsau-Lauf vier Mal die Tageswertung für sich zu entscheiden. Dafür konnten sich gleich 16 verschiedene Vereine mindestens einmal einen Tagessieg sichern, was für breite Verteilung der Talente auf den ganzen Kreis spricht. Für die geht es jetzt auch bei den Wettkämpfen nach draußen: Mitte Mai warten die ersten Schülerliga-Durchgänge in Erbach und in Ulm.

In Beimerstetten siegten für den TSV Blaustein Sofia Schwiede Vagas (W8), Arne Fassler (M8), und Niklas Braune (M9), für den SSV 46 Laura Schmidt (W7), Cara Neuhäußer (W10) und Henri Zimmermann (M7). Jeweils einen Tagessieg für ihren Verein holten Madita Ertle (TSV Beimerstetten/ W6), Mina Altrichter (KSV Unterkirchberg/ W9), Loreen Schüle (SF Dornstadt/ W11), Finn Schuster (TSV Erbach/ M6), Mika Rudat (TSF Ludwigsfeld/ M8) und Chriss Vilirillo (SV Lonsee/ M11). chu

24/11 2015

Wintercup-Konzept

Mit dieser neuen Idee möchten wir ein regelmäßiges Wettkampfangebot für jüngere Altersklassen anbieten, das Mannschaftswertungen über mehrere Hallensportfeste im Kreis ermöglicht.

Mehr erfahren Sie in der Ausschreibung.


05/03 2009

Deutsche Leichtathletikmeisterschaften in Ulm
Die Welt steht Kopf © Link